Dr. Rainer Feldbrügge │ Organisationsberater │ Making Teams Work | +49 (0) 175 248 35 42rf@feldbruegge.eu

Prozesse digitalisieren mit BPMN

Das BPMN-Training für die prozessgesteuerte Digialisierung

Prozesse digitalisieren mit BPMN

Prozesse digitalisieren mit BPMN

Im Training Prozesse digitalisieren mit BPMN lernen Fachverantwortliche, ihre IT-Projekte zur Digitalisierung mit BPMN-Modellen souverän zu steuern.

Für die prozessgesteuerte Digitalisierung brauchen wir präzise BPMN-Prozessmodelle, die eine Process-Engine korrekt ausführen kann. Und dazu müssen wir die Token-Logik der Modellierungssprache BPMN sicher beherrschen. Diese Aufgabe können wir auch nicht einfach den Informatikern überlassen, denn die schauen mit einer technischen Prozess-Brille auf unsere Prozesse.

Damit wir fachlich korrekte und kundenzentrierte Prozesse digitalisieren, müssen die fachlich verantwortlichen Personen ihren Prozess schon selbst in die Hand nehmen. Mit diesem BPMN-Kurs werden Fachverantwortliche zum souveränen Product Owner im Digitalisierungsprojekt.

Das Training basiert auf dem Vorgehensmodell „PiDiArtify®“ zur prozessgesteuerten Digitalisierung von Prof. Dr. Volker Stiehl. Ich bin als Berater nach dem PiDiArtify® Modell zertifiziert.

Das Trainingsprogramm Prozesse digitalisieren mit BPMN:

Das Token-Konzept

Lernen Sie, wie in einem BPMN-Modell das Token fließt. Schlüpfen Sie in die Rolle des Token, um ihren Prozess aus der Digitalisierungsperspektive zu verstehen.

Prozessgesteuerte Architektur

Lernen Sie, zwischen Fachprozessen und IT-Service-Prozessen zu unterscheiden. Im Digitalisierungsprojekt gerät der Fachprozess immer wieder unter Druck, mit IT-Prozessen „verunreinigt“ zu werden. Erfahren Sie, wie Sie den Fachprozess sauber halten.

Serviceverträge

Die IT-Integrationsschicht in der prozessgesteuerten Digitalisierung stellt Informationen bereit und führt Transaktionen in Anwendungen aus. Lernen Sie, wie Sie Serviceverträge im Fachprozess treffend beschreiben.

Fortgeschrittene Modellierung

Damit der digitale Fachprozess richtig ausgeführt wird, brauchen Sie alle Optionen für den Tokenfluss im Fachmodell. Hier lernen Sie auch die fortgeschrittenen Elemente der BPMN sicher einzusetzen.

In drei Tagen zum souveränen BPMN-Modell

Tag 1: Grundlagen und Architektur

Bis zum Mittagessen am ersten Tag haben Sie Ihr erstes Modell erstellt und kennen die grundlegenden Elemente von BPMN-Modellen.

Am Nachmittag erfahren Sie, wie eine Process-Engine Ihr Modell in der Organisation ausführt. Sie verstehen die Architektur der prozessgesteuerten Digitalisierung mit Process Engine, Integrationsschicht und Back-End-Systemen.

Tag 2: Jetzt geht's ans Eingemachte

Der zweite Tag gehört den fortgeschrittenen BPMN-Elementen. Sie werden sich mit den eingetretenen Ereignissen anfreunden und lernen, wie Sie Ihre Prozesse damit auf alle Eventualitäten vorbereiten.

Sie erfahren, wie Sie im digitalen Prozess Regelfall und Ausnahmefall unterscheiden und den Prozess resilient machen.

Sie lernen mit den Aufgabentypen Benutzertask, Servicetask und Business Rule Task zu arbeiten.

Sie lernen, wie Sie Serviceverträge aus der fachlichen Sicht formulieren und können damit die IT-Partner im Projekt führen.

Tag 3: Fit für die Umsetzung

Am dritten Tag vertiefen wir die BPMN-Elemente und nutzen Teilprozesse, um komplexe fachliche Szenarien sicher umzusetzen.

Sie lernen, wie Sie Service-Aufgaben zur IT-Integration von Ihren Fachprozessen unterscheiden und den fachlichen Prozess sauber halten.

Zum Abschluss erfahren Sie, wie Sie in einem iterativen Vorgehensmodell die Projektphasen über BPMN-Modelle steuern. 

Weitere Trainings:

Training Eignungsdiagnostik

Denken in Prozessen ist in vielen Unternehmen ungewohnt. Wir sind es eher gewohnt, uns an Abteilungen oder Produkten zu orientieren. Aber wenn wir die Leistungsfähigkeit des ganzen Unternehmens steigern wollen, dann braucht es Zusammenarbeit in größerem Rahmen! Prozesse enden nicht an der Grenze zwischen Abteilungen. Daher startet man mit dem Prozessmanagement und legt so eine stabile Basis für erfolgreiches Handeln.

Angebot ansehen

Training Prozessmanagement

Denken in Prozessen ist in vielen Unternehmen ungewohnt. Wir sind es eher gewohnt, uns an Abteilungen oder Produkten zu orientieren. Aber wenn wir die Leistungsfähigkeit des ganzen Unternehmens steigern wollen, dann braucht es Zusammenarbeit in größerem Rahmen! Prozesse enden nicht an der Grenze zwischen Abteilungen. Daher startet man mit dem Prozessmanagement und legt so eine stabile Basis für erfolgreiches Handeln.

Angebot ansehen

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

Fragen, mehr Informationen, Details – ich freue mich auf Ihre Nachricht: