Dr. Rainer Feldbrügge │ Organisationsberater │ Making Teams Work | +49 (0) 175 248 35 42rf@feldbruegge.eu

Blog

Informatives, Neues und Kurzweiliges

Gelebtes Qualitätsmanagement

Gelebtes Qualitätsmanagement

Zu viele Qualitätsmanager und Prozessmanager sind einfach nur frustriert. Eigentlich sind sie begeistert von der Idee, dass alle an einem Strang ziehen und für die Kunden das Beste herausholen. Sie wollen gelebtes Qualitätsmanagement im täglichen Betrieb. Aber am Ende...

mehr lesen
Unternehmensverkauf: Das fehlende Puzzleteil

Unternehmensverkauf: Das fehlende Puzzleteil

Sie möchten Ihr Unternehmen in andere Hände geben, aber Sie haben weder eine Nachfolger:in in der Familie noch geeignete Personen im Unternehmen, die für eine Nachfolge bereit stehen? Dann kann der Unternehmensverkauf an Fremde eine Möglichkeit sein. Doch wer steht...

mehr lesen
Mein neues Buch: Systemisches Prozessmanagement

Mein neues Buch: Systemisches Prozessmanagement

Mein neues Buch ist in der Zielgeraden. "Systemisches Prozessmanagement - Unternehmen digitalisieren. Teams mobilisieren." Das Buch erscheint am 1. Oktober in der Reihe "Systemisches Management" beim Verlag Schäffer-Poeschel. Aktuell schauen einige Beraterkolleg:innen...

mehr lesen
Qualitätsarbeit in der Pharmaproduktion

Qualitätsarbeit in der Pharmaproduktion

Ein Zertifikat macht noch kein Qualitätsmanagement. Diese Feststellung war der Ausgangspunkt für eines meiner Beratungsprojekte in einem Pharmaunternehmen. Zwar gab es seit Jahren ein Qualitätsmanagement-System, dieses wird regelmäßig auditiert und zertifiziert - aber...

mehr lesen
Wozu dient eine Prozesslandkarte?

Wozu dient eine Prozesslandkarte?

Die meisten Prozessmanagement-Projekte präsentieren eine Prozesslandkarte. Dort zeigen sie, welche Prozesse das Projekt für die wichtigsten des Unternehmens hält. Aber lohnt die Mühe überhaupt? Ziemlich oft wird dieses theoretische Konstrukt in der praktischen Arbeit...

mehr lesen
Kultur: Der Basslauf im Unternehmen

Kultur: Der Basslauf im Unternehmen

Die Unternehmenskultur ist wie die Bassmelodie in der Musik: Man muss schon gut hinhören, um sie bewusst wahrzunehmen; und dennoch prägt sie die Farbe des Stücks. Wenn die Bassistin den Blues hat und ihren Schmerz in die Saiten knetet, dann kann die Frontperson keinen...

mehr lesen
Wenn der Schlendrian sich einnistet…

Wenn der Schlendrian sich einnistet…

Wie Sie die Qualität im Team wieder aufbauen: Manchmal hat man das Gefühl, dass sich der Schlendrian langsam, aber sicher im Team einnistet. Was kann man tun gegen den schleichenden Verlust an Qualität im Team? Die erste Führungsaufgabe ist es, die Entwicklung...

mehr lesen
Firmenübergabe: Die Hürden im Kopf

Firmenübergabe: Die Hürden im Kopf

Zu viele Unternehmer schieben die Übergabe vor sich her und stehen am Ende ohne Nachfolgeregelung da. Die wirtschaftlichen Gründe erklären diese Beobachtung nicht. Es geht vielmehr um mentale Hürden im Kopf, die es zu überwinden gilt. Coaching kann bei dieser Herausforderung helfen.
mehr lesen
Unternehmensnachfolge: So gelingt der Übergang

Unternehmensnachfolge: So gelingt der Übergang

  Ein Unternehmen weiterzugeben braucht Zeit. Die Unternehmensnachfolge ist ein Trennungsprozess für alle Teile: Für das Unternehmen, den Unternehmer selbst und für einen möglichen Nachfolger – oder eine Nachfolgerin. Damit der Generationenwechsel gelingt, müssen...

mehr lesen
Teamentwicklung in KMU:  Ressourcen stärken

Teamentwicklung in KMU: Ressourcen stärken

  "Organisiere dein Team so, dass du dich auf deine Leute verlassen kannst." In vielen mittelständischen Unternehmen gilt dagegen die alte Devise: "Wichtiges ist Chefsache." Der Unternehmer wird so selber zum Flaschenhals für das Unternehmenswachstum. Aber wie...

mehr lesen
Jeder Prozess braucht sein Team

Jeder Prozess braucht sein Team

Irgendwie ist der Wurm drin. Immer wieder werden Vereinbarungen nicht eingehalten, Termine versäumt oder Absprachen mit Kunden vergessen. Die Kommunikation zwischen den Teams funktioniert nicht richtig – und das führt zu Fehlern und Schleifen. Der übliche Ärger eben....

mehr lesen
Welche Aufgaben hat ein Prozessverantwortlicher?

Welche Aufgaben hat ein Prozessverantwortlicher?

Welche Rechte und Pflichten hat eigentlich ein Prozessverantwortlicher in einem Unternehmen, wenn er selbst keine Führungsposition hat? Viele Unternehmen benennen so genannte Process Owner, wenn sie ihre wichtigen Prozesse identifizieren. In Beratungsprojekten bemerke...

mehr lesen
Machen Prozesse austauschbar?

Machen Prozesse austauschbar?

Prozessmanagement und Systemische Organisationsentwicklung Digitalisierung braucht Prozesse. Immer mehr übernehmen zentrale Service-Center Leistungen im Unternehmen, immer mehr werden dezentral erbrachte Leistungen standardisiert und von einer zentralen Führung...

mehr lesen

Wirksame Prozessverantwortung – wie geht das?

Was soll ein Prozessverantwortlicher tun? Kaum ein Begriff ist im Prozessmanagement so häufig diskutiert wie die Prozessverantwortung. Viele Diskussionen drehen sich darum, wie diese Funktion in der Organisation "aufgehängt" wird. Seltener spricht man darüber, worum...

mehr lesen

Zwischen den Jahren

  Hinter mir liegt ein fulminantes Jahr 2018, mit 130 geleisteten Beratertagen so dicht wie bisher kein anderes in meiner siebenjährigen Selbständigkeit. Die Jahre davor waren mager, sodass ich zwischendurch bezweifelt hatte, ob die selbständige Existenz für mich...

mehr lesen

Vorsicht, Change-Infarkt!

Wenn so genannte "Change-Manager" im Unternehmen alleweil eine "neue Sau durchs Dorf" treiben, dann haben die Mitarbeiter schnell den Kanal voll. Sprich: Sie nehmen keine noch so wichtige Kommunikation über Veränderung, "Synergie", "Digitalisierung" oder "agiles...

mehr lesen

Bunte Pillen ohne Wirkstoff?

„Wir müssen hier im Unternehmen erst einmal eine Prozess-Denke etablieren.“ So oder ähnlich hören wir Berater oft, wenn wir nach den Erwartungen an den Beratungsprozess fragen. Prozess-Teams bekommen die Aufgabe, Prozessmanagement im Unternehmen „einzuführen“ und...

mehr lesen

Agile Strategie-Entwicklung (Vortrag am 16.10.18)

Wie können Unternehmer Klarheit über ihre strategische Ausrichtung bekommen, ohne ein halbes Jahr in Strategie-Workshops abzutauchen? Klassische Ratgeber für Strategiefindung empfehlen, über mehrere Workshops Schritt für Schritt die Marschroute für die nächsten Jahre...

mehr lesen

Neue Vorträge und Webinar

Diese Termine sollten Sie sich vormerken: Digitalisierung in KMU - Das Webinar In meinem neuen Webinar mit Signavio erkläre ich, wie kleine und mittlere Unternehmen Prozessmanagement nutzen können, um die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern....

mehr lesen

Schattenboxen mit Prozessmodellen

Da wird ein Berater engagiert, um Prozessmanagement und Veränderungsprozesse zu unterstützen. Und dann stellt man fest, dass „Prozesse“ nur ein hervorragendes Ablenkungsmanöver von den eigentlichen Problemen der Organisation sind. Ich vermute, dass dieses Phänomen...

mehr lesen

Was Governance und Risk Management wirklich bedeuten

Governance und Compliance sind die härtesten Spaßbremsen im Business. Wir geben unendlich Geld für scheibar nutzlose Dokumentationen und Formularkram aus und demotivieren unsere Leute mit bürokratischen Prozeduren. Immer wenn der Gesetzgeber neue Vorschriften erlässt,...

mehr lesen

Digitale Strategie: Der Blick in die Zukunft

Digitale Strategie heißt Vorbereiten auf die Zukunft. Wir wollen wissen, auf welche wahrscheinlichen Veränderungen wir eine Antwort parat haben müssen. Welche Weichen müssen wir heute stellen, um morgen nicht ins Hintertreffen zu kommen? Nachdem wir unseren aktuellen...

mehr lesen

Prozessmanagement für Sportmanager

In einem Gastbeitrag für die European Sport Management Academy habe ich über Sinn und Nutzen von Prozessmanagement geschrieben. Die ESM Academy bietet zertifizierte Weiterbildungen für Sportmanagement - insbesondere für Profisportler an. [button...

mehr lesen

Schlanke Prozessmodelle

Viel zu viele Prozessmodelle vergammeln auf irgendwelchen Laufwerken, weil keiner sie anschaut. Der Grund dafür ist häufig, dass die Modelle viel zu komplex und unübersichtlich sind. Wozu sind sie dann noch nützlich? Wer mit Prozessmodellen die Organisation...

mehr lesen

Wege zur digitalen Strategie

Damit wir in den technischen Hypes nicht die Orientierung verlieren, brauchen wir eine digitale Strategie. In dieser Artikelserie stelle ich einen Leitfaden vor, wie Sie diese Strategie für Ihr Unternehmen erstellen. Im ersten Teil erfahren Sie, wie Sie ihre aktuellen Stärken und Schwächen in Bezug auf die Digitalisierung bewerten.
mehr lesen

Auftragsklärung im Prozessmanagement

Der Erfolg eines BPM-Projektes entscheidet sich in der Auftragsklärung: Wenn ein Projekt kein Mandat für die notwendige Veränderung in der Organisation bekommt, wird es zu einer endlosen Eierei. Das Problem: Oft bekommt man als „Auftragsklärung“ nur eine Sammlung von Allgemeinplätzen. Hier erhalten Sie eine Anleitung für eine effektive Auftragsklärung.
mehr lesen

Methoden zur Moderation im Prozessmanagement

Prozessmanager müssen in der Moderation mit den Beteiligten die Energie des Teams mobilisieren, die wesentlichen Aspekte des Prozesses tatsächlich einzubringen. Sonst wird man zum Alleinunterhalter. Teams nehmen den Prozess dann als Chance zur Verbesserung wahr, wenn sie vorher überhaupt erst über die Notwendigkeit von Veränderung diskutiert haben. Hier finden Sie Methoden zur Moderation, um diese Wahrnehmung in die Kommunikation zu bringen.
mehr lesen

Konsenskultur verkleistert Prozessmanagement

Wie modelliert man Prozesse „richtig“? Welches Vorgehensmodell für die Prozessaufnahme sollen wir wählen? Diese Fragen lassen sich nur beantworten, wenn der Zweck des Projektes konkret bestimmt ist. Häufig weichen Auftraggeber aber auf Buzzwords und Allgemeinplätze aus, weil ein Konkretes Ziel auch als Vorwurf verstanden werden kann. Konsenskultur erschwert die Zieldefinition – und dennoch kann man sich den Schritt nicht sparen.
mehr lesen

Können Führungskräfte kreativ sein?

Kreative Prozesse wie Design Thinking überlassen Führungskräfte oft den jungen Mitarbeitern. Können sie sich selbst nicht auf Kreativität einlassen? In diesem Beitrag beleuchte ich, wie die üblichen Kommunikationsmuster der Führung funktionieren und warum sich Führungskräfte mit dem kreativen Arbeitsmodus schwer tun. Die klare Trennung der kreativen Workshops vom übrigen Arbeitsalltag kann kurzfristig helfen.
mehr lesen

Wie schafft man sinnvolle Prozesse?

Um sinnvolle Prozesse zu schaffen, müssen wir Erwartungen aller Nutzer berücksichtigen. Die Kunden, die die Leistung anfordern und immer häufiger im Prozess mitwirken; die internen Beteiligten, die sinnlose Doppelarbeiten hassen; die Führungskräfte, die nach Sicherheit suchen und die Performance beobachten wollen.
mehr lesen

Design Thinking im Prozessmanagement

Wie bekommen wir wirklich nutzerorientierte Prozessabläufe? Mein Vorschlag: Weg mit den Ist-Prozessmodellen! Kunden und Nutzer fragen! Das überlieferte Vorgehen „erst Ist-Aufnahme, dann Soll-Prozess“ führt nicht zu neuen und kundenorientierten Prozessen: Unser Hirn klebt an den aufgenommenen „Ist-Prozessen“. Design Thinking Formate helfen uns, die Nutzererfahrungen im Prozess in den Mittelpunkt zu stellen und frei von Vorbelastungen durch Prozesslogik und Technik nach neuen Lösungen zu suchen.
mehr lesen

Digitalisierung ist nichts für Feiglinge – das Webinar

Was brauchen Führungskräfte, um in der digitalen Transformation ihre Prozesse souverän zu steuern? Im Zuge der Digitalisierung sind sie immer öfter in IT-Projekte eingebunden und tragen Verantwortung dafür, dass die entwickelten Lösungen später im echten Leben auch greifen. Diese Rolle erwartet von Prozessverantwortlichen neue Kompetenzen und Methoden, die bisher nicht zu ihrem Profil gehörten. Im Webinar zeige ich, wie Führungskräfte sich der „Sprache der Digitalisierung“ bedienen, um ihre Rolle in der digitalen Transformation einzunehmen.
mehr lesen

Kennzahlen: Messen oder Kontrollieren

Wenn Unternehmen Prozesse modellieren wollen, höre ich in der Auftragsklärung häufig die Begriffe „Transparenz“, „nachvollziehen“ oder „messbar“. Manche Auftraggeber lassen ihren Frust durchscheinen, wenn sie fordern, „endlich mal belastbare Kennzahlen“ zu bekommen. Ein Prozessmodell liefert zwar keine solchen „belastbaren Zahlen“ (wie „belastet“ man eigentlich eine Zahl?), aber die Modellierung hilft, den Prozess beobachtbar zu machen. Wie geht das?
mehr lesen

Industrie 4.0 trifft auf Führung 1.0

Im digitalen Zeitalter müssen sich Führungskräfte zu Product Ownern ihrer Prozesse und Applikationen entwickeln. Dazu benötigen Sie neue Kompetenzen, die in der analogen Welt nicht notwendig waren. Unternehmen entwickeln diese Führungskompetenzen, wenn die Digitalisierung nicht stecken bleiben soll.
mehr lesen

Prozessmanagement gibt nur Scheinsicherheit

Prozessmanagement und andere Methoden oder „Best Practices“ bieten Scheinsicherheit. Ihren eigentlichen Wert erhalten sie dadurch, dass sie Konflikte sichtbar machen, die wir sonst ignoriert hätten. Diese Konflikte sind also nicht Störungen der Methode, sondern ihre Früchte. Am Ende kommt es hauptsächlich darauf an, wie wir mit ihnen umgehen. Und dabei hilft weder ITIL noch Scrum. Hören Sie hier das Interview mit Rainer Feldbrügge.
mehr lesen

Manövrieren auf dem Glatteis zwischen Analog und Digital

Verstehen Sie, warum Menschen vereinbarte Prozesse umgehen. Hinter der scheinbar fehlenden Disziplin steckt der Wunsch nach Selbstwirksamkeit. Solange Prozesse mit „Disziplin“ assoziiert werden, haben Prozessmanager es schwer, Prozesstreue zu erreichen. Lesen Sie hier, wo Sie ansetzen können.
mehr lesen

Geht es in der IT drunter und drüber?

IT-Manager lieben es, Prozesse zu standardisieren und ihre ITIL von „A bis Z“ zu deklinieren. Aber nirgends sonst wird so vehement um die Einhaltung von Prozessen gerungen wie in den Rechenzentren dieser Welt. Zwar gibt es definierte QS-Level und Freigabeprozesse für „Tickets“ – aber wenn es um die IT geht, sind die Leute besonders erfinderisch, solche Regelungen zu umgehen. Ich frage mich, ob dieses Muster System hat.
mehr lesen

Webinar: Wie Organisationen lernen

"Wie lernen Organisationen - und was hat BPMN damit zu tun?" Unter diesem Titel habe ich zusammen mit der Signavio ein Webinar ausgerichtet. Hier geht es darum, welche Rolle Prozessmodellierung im organisatorischen Lernprozess spielt, welche Designprinzipien sich für...

mehr lesen

Starthilfe für kreatives Prozessdesign

Wie optimiert man eigentlich Prozesse? Die meisten Methoden im Prozessmanagement liefern Instrumente für die Modellierung und Analyse von Geschäftsproezssen – aber beim Entwurf für neue Prozesse bieten sie wenig Hilfe. Ich möchte Prozessmanagern eine Orientierung geben und identifiziere dazu drei Richtungen der Veränderung: Prozesse nach Aktivitäten differenzieren, Aktivitäten integrieren und Prozesse standardisieren. Im aktuellen Beitrag lesen Sie, welche Prozessveränderung mit diesen prinzipiellen Strategien verbunden ist und in welchem Umfeld sich welche Strategie anbietet.
mehr lesen

Digitale Prozesse mit Dokumenten-Management?

Viele Organisationen wollen Arbeitsprozesse digitalisieren: Wenn ein definiertes Dokument eintrifft, soll ein festgelegter Ablauf automatisch angestoßen und durchlaufen werden, alle Tätigkeiten und Dokumente sollen mit dem Startdokument zusammen abgelegt werden. Anbieter von Dokumenten-Management-Systemen brüsten sich mit dieser Digitalisierung. Bei näherem Hinsehen eignet sich das Konzept aber nur für sehr einfache Abläufe. Sobald es komplexer wird, braucht man eine ausgewachsene Process-Engine. Davon sind alle DMS-Anbieter weit entfernt. Hier schildere ich die beiden Konzepte zur Digitalisierung von Prozessen.
mehr lesen

Change Management Overkill

Wie zu viel Stress Organisationen krank macht Zu viel Stress macht krank. Das gilt nicht nur für unsere persönliche Gesundheit, sondern auch für das Funktionieren unserer Organisationen. Die Change Management Literatur versucht uns weis zu machen, dass nach dem Gesetz...

mehr lesen

Sind Prozesse irrational?

„Wir haben gute Prozesse, aber die Leute halten sich nicht dran,“ dieses Frust-Erlebnis kennt wahrscheinlich jeder Prozessmanager. Was macht es bloß, dass diese Erfahrung immer wieder auftritt – selbst wenn die Prozesse „nach allen Regeln der Kunst“ vereinbart wurden?...

mehr lesen

10 Bausteine für effektives Change Management

  So begleiten Sie IT-Projekte mit einem runden Veränderungsmanagement. Im Blog-Artikel „Change Management wird unterschätzt“ habe ich die Notwendigkeit von Organisationsanalyse und Change Management in IT-Projekten hervorgehoben. Hier finden Sie meine 10...

mehr lesen

IT-Projekte: Change Management wird unterschätzt

Das Change Management wird in IT Projekten unterschätzt. Projektmanager konzentrieren sich auf Entwicklung und Implementation. Die Übernahme einer neuen Lösung in die Organisation sehen sie eher als Schulungsaufgabe. In einem aktuellen Beratungsprojekt erlebe ich, wie...

mehr lesen

DMS verändert die Organisation

DMS verändert die Organisation Sie wollen ein Dokumenten-Management-System einführen? Hier erfahren Sie, was das System für Sie leistet und welche Auswirkung das auf Ihre Organisation hat. Es geht dabei um mehr als eine weitere Applikation in Ihrer IT: Die zentrale...

mehr lesen

Prozesse und Anwendungen vereinheitlichen

Bei vielen BPM-Projekten geht es um die Vereinheitlichung der Prozesse mehrerer Unternehmensbereiche und meistens steht dabei ein neues ERP-System im Mittelpunkt. In den letzten Monaten habe ich mehrere Projekte dieser Art unterstützt. Meine Erfahrungen möchte ich...

mehr lesen

Prozessmanagement braucht Veränderungsauftrag

  Prozessmanagement ohne Veränderungsauftrag ist frustrierend. In einem aktuellen Trainingsprojekt bestätigte sich diese Beobachtung. Dort lernte ich ein Prozessmanagement-Team kennen, das seit Jahren an der Modellierung von IT-Betriebsprozessen arbeitet. Die...

mehr lesen

ITIL als Nabelschau der EDV?

„Wir stellen uns jetzt nach ITIL auf“. Diesen Satz höre ich bei Projekten im IT Umfeld immer häufiger. Das Referenzwerk für die Organisation von IT-Service-Prozessen (das Kürzel steht für „IT Infrastructure Library“) bildet einen Rahmen für die Definition eigener...

mehr lesen

Systemisches Projektmanagement – Buchbesprechung

Buchbesprechung: Systemisches Projektmanagement von Harald Heinrich „Systemisches Projektmanagement“ – der Titel von Harald Heinrichs Buch verspricht, zwei Welten zusammenzubringen: die technische Disziplin Projektmanagement, wo Projekte gesteuert, kalkuliert und...

mehr lesen

Stellt das Controlling vom Kopf auf die Füße

Controller sollten sich bei BPM-Projekten beherzt den Hut aufsetzen Prozessmanagement ist Sache der Controller. Er braucht die Methoden für seine Führungsaufgaben: Ständige Beobachtung und Entscheidungsfähigkeit. Es geht also nicht darum, welche Prozesse "im...

mehr lesen

Veränderung: Mit der Angst arbeiten

Gastbeitrag von Rainer Huethorst, Essen Jede Veränderung beinhaltet die Herausforderung, sich von etwas Vertrautem zu verabschieden und sich für die Möglichkeiten des Neuen zu öffnen. Ganz gleich, ob die Veränderung gewünscht oder unerwünscht ist, der Prozess des...

mehr lesen

„Systemisches Prozessmanagement“ – Eine Annäherung

Prozessmanager sehen die Business-Welt durch eine Engineering-Brille: Es geht um Standardisierung  für Abläufe, Zuständigkeiten, Regeln - wo möglich auch um Automatisierung. Systemische Berater dagegen sehen Organisationen als lebende Systeme, und die sind nicht...

mehr lesen

Rechte und Rollen

Davon träumen IT-Manager: Alle Berechtigungen auf Programme und Daten verteilen sich automatisch auf die Benutzer, so dass jeder genau das bekommt, was er für seine Arbeit braucht. Keiner quengelt mehr und die IT-Admins kommen endlich mal dazu, die wirklich wichtigen...

mehr lesen

Wie Gegenwind für Schub sorgt

Der plötzliche Sprung der Schweizer Währung schafft Chancen für Veränderungsprojekte: Produktivitätslücken rücken schlagartig in den Fokus der Aufmerksamkeit. Veränderungsprojekte brauchen Anpassungsdruck. Wenn der Betrieb läuft, ist es schwer, Projekte zur...

mehr lesen

Methode und Theorie – Hase und Igel

Beratermethoden helfen, Interventionen in Organisationen schnell umzusetzen. Organisationstheorie ermöglicht, auch in unbekannten Situationen sicher zu steuern. Immer wieder tauchen neue Methoden mit interessanten Namen auf dem Markt der Management- und...

mehr lesen

BPM und Changemanagement: Das Webinar

Lassen Sie sich desillusionieren! Prozessmodellierung verändert Unternehmen – aber anders, als Sie erwarten. Der stromlinienförmige „Sollprozess“ aus der BPM-Schmiede wird Makulatur – aber die organisatorischen Lerneffekte aus der Prozessmodellierung bleiben. Lernen...

mehr lesen

Modeling for Change

Wie kann man mit Prozessmodellierung Veränderung befeuern? In einem BPMN-Workshop bringt man Veränderungsbedarf so auf den Tisch, dass die Organisation lernt. Dazu muss man aber ein paar Unsitten des Prozessmanagement über Bord werfen. Die erste Unsitte ist das Ziel,...

mehr lesen

Massenproduktion ohne Massenabfertigung

Sind automatische Prozesse immer Null-acht-Fünfzehn? Wer häufig Waren oder Dienstleistungen übers Netz bestellt oder bucht, kann lausigen Service von erstklassigen Kundenprozessen unterscheiden: Bietet die Seite Auswahlmöglichkeiten für Bezahl- und Lieferwege? Kann...

mehr lesen

„Erfolgreich scheitern“ – Change Management

Eine größere Organisation hat gerade ein Seminar zum Change Management angefragt und Anbieter aufgefordert, ihre Konzepte darzulegen. Wenn ich schon mein Seminarkonzept frei Haus liefere, dann kann ich es auch gleich im Blog veröffentlichen - was ich hier tue. Was...

mehr lesen

Automatisierung: Wer ist Koch und wer Kellner?

Viele Prozesse sind heute ohne Automatisierung nicht mehr denkbar: Vor hundert Jahren stöpselte noch das "Fräulein vom Amt" die Stecker für jedes einzelne Telefongespräch, vor zwanzig Jahren bekam man einen Telefonanschluss auf "Antrag", und es dauerte Wochen. Heute...

mehr lesen

Wie ein Energieversorger Prozessmanagement neu belebt

Der Wettbewerb bringt Energieversorger unter Kostendruck. Die Netzagentur regelt immer mehr Unternehmensbereiche. Markt und Technik verändern sich rasend schnell. In dieser Situation suchen Manager nach Instrumenten, um Kosten und Leistungen sicher zu steuern. Viele...

mehr lesen

„Agil“ ist das neue „Fangt einfach schon mal an!“

Wie ein Energieversorger Prozessmanagement neu belebt Agiles Projektmanagement steht für Flexibilität bei Projekten zur Software-Entwicklung. Früher war es nach dem "Wasserfall-Modell" üblich, detaillierte Lasten- und Pflichtenhefte zu schreiben und diese anschließend...

mehr lesen

Prozessmanagement als Spaßbremse

Für manche Leute ist Prozessmanagement ein rotes Tuch. Sie denken dabei an Inflexibilität, an Formulare und Null-acht-fünfzehn. Für Kreative Geister also die perfekte Spaßbremse. Vor allem, wenn dabei um irgendeine DIN-ISO-Schlagmichtot geht, kämpfen Prozessmanager...

mehr lesen

„Wegducken“ als Überlebensstrategie

Veränderungen kommen selten allein. Meistens überschneiden sich verschiedene Projekte in einem Unternehmen – und häufig wissen sie nichts voneinander. Für die Mitarbeiter sieht es so aus, als treibe das Management jede Woche "eine neue Sau durchs Dorf". Was bedeutet...

mehr lesen

Wie sich Prozessmanager in die Tasche lügen

Ist-Prozess modellieren, Schwachstellen analysieren, Sollprozess modellieren, ausrollen - fertig. Willkommen in der schönen heilen Welt des Prozessmanagement. Alles bloß Zuspitzung? In den einschlägigen Lehrbüchern zum Prozessmanagement lernt man, wie man eine...

mehr lesen

Haptisches Modellieren am Whiteboard: Bezugsadresse

Soeben erhalte ich eine Werbung in den Briefkasten (noch die "Old-School-Form" mit Briefmarke und Produktfolder): Ein Set aus beschichteten BPMN-Symbolen (Pappe), mit Magnet auf der Rückseite zum gemeinsamen Modellieren am Whiteboard. Der Hersteller hebt in seiner...

mehr lesen

Mythos Best Practice

Best Practice Modelle helfen im Change Management nur wenig. Sie vermitteln ein trügerisches Gefühl von Sicherheit. In Wirklichkeit ist es wichtig, sich der Mehrdeutigkeit und Widersprüchlichkeit der Veränderung zu stellen. Vorgefertigte „Best Practice“-Rezepte können sogar hinderlich sein, um wirklich innovative Lösungen zu entwickeln.
mehr lesen

Geschäftsregeln modellieren

Entscheidungen und Regelprüfungen sind zwei Paar Schuhe. Entscheiden ist die Wahl zwischen zwei Gütern ("einen Tod müssen Sie sterben"), die Prüfung ist die (mehr oder weniger) simple Auswertung einer Regel. Entscheidungen sind nie richtig oder falsch, Prüfungen sehr...

mehr lesen

Prozesse als Führungsinstrument

Wie Energieversorger frischen Wind in alte BPM-Projekte bringen In letzter Zeit sehe ich in Projekten bei Energieversorgern, dass alte Prozessmanagement-Initiativen aus der Versenkung geholt werden. Offenbar suchen die Versorger und Netzbetreiber nach brauchbaren...

mehr lesen

Entscheiden!

Entscheidungsprozesse zeigen dem Prozessmanager die Grenze. Die meisten Prozesse im Unternehmen dienen dazu, Entscheidungen zu organisieren. Sie können mehr oder weniger funktional sein. Um sie zu optimieren, reicht der BPM-Werkzeugkoffer aber nicht aus....

mehr lesen

Das Video zum BPMN-Training

Für mein BPMN-Training bei qskills in Nürnberg haben wir ein Video gedreht. Hier erfahren Sie, worum es bei dem Training geht, wozu man Prozessmodellierung mit BPMN braucht und was Sie im Training lernen. So können Sie sich vorab ein Bild davon machen, was Sie im...

mehr lesen

IT Security – alles eine Frage von klaren Prozessen

Auf der ITSA 2014, der IT-Sicherheitsmesse in Nürnberg, habe ich heute Vormittag einen Vortrag über Prozessmanagement mit BPMN 2.0 gehalten. Die Rückmeldung der Teilnehmer war für mich verblüffend – wenn auch einleuchtend: Sicherheit eine Frage von Prozessen Die...

mehr lesen

BPM-Projekte richtig aufstellen: Webinar mit Signavio

BPM-Projekte vom Start weg richtig aufstellen: In meinem ersten Methoden-Webinar lernen Projektleiter, wie Sie gleich am Anfang die Weichen für ihr BPMN-Projekt auf Erfolg stellen. Im Seminar geht es um das Projekt-Design und die Ziele, die Identifikation der...

mehr lesen

IT-Anforderungsanalyse mit BPMN: So modellieren Sie richtig

Mit dem BPMN-Kollaborationsdiagramm zu verlässlichen Aufwandschätzungen für IT-Projekte: In diesem dritten Beitrag der Serie „Vorsicht bei Festpreisangeboten“ (Teil 1, Teil 2) erkläre ich, wie IT-Dienstleister und Auftraggeber eine gemeinsame Basis für die angebotene...

mehr lesen

Workflow ohne Entwickler? Whitepaper von Sandy Kemsley

Funktioniert BPM-Automatisierung ohne IT? In einem neuen Whitepaper hält Sara Kemsley das Zero-Code-Versprechen verschiedener Anbieter von Workflow-Tools für eine Mogelpackung. Denn hinter dem "Umrühren-fertig"-Prinzip des Graswurzel-Workflows steckt natürlich...

mehr lesen

Vorsicht bei Festpreisangeboten

Kunden von IT-Entwicklungsprojekten lieben Festpreisangebote. Man kann für einen fixen Betrag das Budget besorgen und ist danach alle Sorgen los. Teurer werden kann es nicht mehr, und der Rest ist offenbar nur eine Frage der guten Vertragsformulierung. Aber – Hand...

mehr lesen

Change Management in Energie-Unternehmen

Die Zeitschrift Energie-Spektrum hat auf ihrem Blog einen Artikel von mir veröffentlicht, den ich hier gerne verlinke: Markt und Regulierung fordern Energie-Unternehmen immer schnellere Veränderungen in ihren Prozessen ab. Wer seine Prozesse klar modelliert, ist bei...

mehr lesen

BPMN 2.0 verstehen

Was ist BPMN 2.0? Hier finden Sie eine Ultra-Kurz-Einführung in die Methode der Prozessmodellierung. Das Kollaborationsdiagramm in der BPMN (Business Process Model and Notation) ist hervorragend geeignet, komplexe Abhängigkeitsbeziehungen zwischen Prozessen in einer...

mehr lesen

Haptische Modellierung: Den Prozess in die Hand nehmen

Die "Leute mitnehmen". Viele Prozessmanager kennen das Problem: Prozessmodelle wirken abstrakt und werden von den Mitarbeitern in den Prozessen selbst kaum zur Kenntnis genommen. Das Modell wird zur Schrankware und setzt Staub an. Dabei können gute Modelle enorme...

mehr lesen

Aufwandsmanagement in IT Projekten – Jetzt anmelden.

Wir freuen uns, dass unser Seminar "Effektives Aufwandsmanagement in IT-Projekten" bei der Technical Sales Academy in Nürnberg veröffentlicht ist. Ab sofort können Sie sich unter diesem Link für das Nachmittagsseminar anmelden. Sie lernen, wie Sie in fünf Schritten...

mehr lesen

Mitarbeiterzufriedenheit und Business Intelligence

Die Qualität der Arbeitsplätze im Unternehmen und die Zufriedenheit der Mitarbeiter gehören zu den vorausschauenden Kennzahlen im strategischen Controlling. Sie melden mir zurück, wie sich die Attraktivität meines Unternehmens für gute Mitarbeiter in der Zukunft...

mehr lesen

Kostenmanagement in IT Projekten

Save the Date: am 12. Mai 2014 geben wir ein interessantes neues Seminar: Effektives Kostenmanagement in IT-Projekten. Die Ausschreibung des Seminars erfolgt in Kürze über die NIK Nürnberg. Plattformen für Softwareentwicklung werden immer produktiver, aber in puncto...

mehr lesen

Mitarbeiterbindung: Zuhören zählt.

Die guten Leute halten - für die meisten Unternehmen längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Ein Kreis von Personalleitern wollte das Thema aufgreifen und hat mich eingeladen, meine Erfahrungen und Ansichten zu präsentieren. Vor einem regionalen Erfahrungskreis des...

mehr lesen

Workflow aus der Tüte – ob das klappt?

Effektif.com Das alltägliche Chaos in den alltäglichen Abläufen im Griff halten. Wie halten Sie die Aufgaben nach, die auf Ihrem Schreibtisch und in Ihrer Umgebung zu erledigen sind? Irgendwann reicht ein Stapel mit Zetteln nicht aus. Die Aufgabenlisten bei Outlook...

mehr lesen

Kennzahlen statt Führungskompetenz

Business Intelligence macht Wissen aus Zahlen. Was als Daten verstreut in unterschiedlichen Systemen verkehrt, wird nur zu wertvollem Wissen, wenn die Zusammenhänge deutlich werden. Business Intelligence ist die Disziplin, diese Informationen zusammenzuführen und als...

mehr lesen

Und es geht doch: Bankgeschäfte ohne Verkaufsdruck

"Vertrauen ist der Anfang von Allem." Der abgelegte Slogan der Deutschen Bank ruft allenfalls noch zynische Bemerkungen über die verbrauchte Glaubwürdigkeit der Finanzbranche hervor. Dabei trifft er den Nagel auf den Kopf - allerdings im Umkehrschluss: ohne Vertrauen...

mehr lesen

Die neue Dimension des Interviews

Die meisten Bewerbungsinterviews laufen als wenig strukturierte nette Gespräche ab. Der Erkenntniswert dieser Gespräche kommt allerdings selten darüber hinaus, festzustellen, ob man sich gegenseitig „nett“ findet. Dabei bietet ein gut vorbereitetes Bewerberinterview...

mehr lesen

Schritt für Schritt zur Top-Arbeitgebermarke

Wenn Sie mehr und bessere Bewerber anziehen möchten, entwickeln Sie zunächst eine Strategie, wie Sie Ihre Marke als Arbeitgeber positionieren. Sie haben bereits einen Namen unter Ihren Kunden: Er steht für die wichtigen Eigenschaften Ihrer Produkte, Ihrer Leistungen...

mehr lesen

Fünf Tipps für Ihre Personalsuche

Online-Recruiting und Soziale Netzwerke werden gerne als Allheilmittel für die Mitarbeitersuche angepriesen. Sicher ist es unverzichtbar, über die Kanäle zu kommunizieren, die von den gewünschten Mitarbeitern auch genutzt werden –das sind in vielen Fällen soziale...

mehr lesen

Windige Zukunft in der Wolke

Mobil auf alle Daten zugreifen – die Cloud verspricht grenzenlose Flexibilität und bequemen Zugriff. Oder verspricht sie vielleicht doch das Blaue vom Himmel? Ich möchte diesen Service nutzen und habe mir eine Lizenz für Office 365 zugelegt. So kann ich meine Daten...

mehr lesen

Fachkräftemangel ein Führungsproblem?

Kaum ein Thema bewegt den Mittelstand so sehr wie der Mangel an guten Bewerbern für anspruchsvolle Aufgaben. Es ist nicht zu leugnen: die demografische Entwicklung beschert uns immer weniger klassische Wunschkandidaten. Aber ist das ein Grund, dass Unternehmen keine...

mehr lesen

Die Fachkräfte werden Sie lieben

"If you can't be with the one you love - love the one you're with." Der Rat aus dem Song von Stephan Stills gilt nicht nur für die Liebe, sondern auch für die Fachkräftesuche. Wenn Unternehmen Probleme haben, die richtigen Leute auf dem Personalmarkt zu finden,...

mehr lesen

Fachberater im Förderprogramm UnternehmensWert:Mensch

Organisationsberatung mit Förderung Organisations- und Personalentwicklung für kleine und mittlere Unernehmen (KMU): Die Bundesregierung und der Europäische Sozialfonds unterstützen Unternehmen, die Beratung suchen. Ich bin als Fachberater in diesem Programm anerkannt...

mehr lesen

Führungskompetenz in der Halle

Die Folgen der demografischen Entwicklung schlagen unmittelbar auf die Produktions- und Logistikabläufe durch und beeinträchtigen die Arbeit in der Produktionshalle. Die Belegschaft altert, die Bildungsvoraussetzungen sinken, die Fluktuation nimmt zu. Das bedroht den...

mehr lesen

Und es gibt ihn doch: Workflow zum Selbermachen

Workflow ist das mächtigste Instrument im Prozessmanagement. Wenn ich für jeden Vorgang ein Dokument zuverlässig von einem Bearbeiter zum anderen führe, bin ich sicher, dass nichts mehr durchs Raster fällt. Ich weiß von jedem Vorgang, wo er gerade steckt und bekomme...

mehr lesen

Kompetenzen statt Zeugnisse – Beitrag ist gefragt

Das freut mich sehr: Mein Beitrag Kompetenzen statt Zeugnisse, den ich im Februar im IHK Magazin WiM (Wirtschaft in Mittelfranken) veröffentlicht habe, zieht seine Kreise. Auch die IHK Niederbayern in Passau und die IHK Oberfranken in Bayreuth haben diesen Beitrag...

mehr lesen

Prozessmanagement: Unser Buch ist neu erschienen

Da ist es wieder. Lange Zeit war unser Buch "Prozessmanagement leicht gemacht" bei Redline vergriffen. Zusammen mit Barbara Brecht-Hadraschek habe ich 2005 eine Einführung in Prozessanalyse und -Optimierung geschrieben. Das Buch ist in weiten Teilen die gedruckte Form...

mehr lesen

Pecha Kucha – mein Debut ist recht gut gelungen

Link: http://www.bvmw.de/landesverband-bayern/geschaeftsstellen/nuernberg/geschaeftsstelle-nuernberg-ost/veranstaltungen/veranstaltungsarchiv/pecha-kucha/11-pecha-kucha-190313.html Am Dienstag habe ich bei einer Pecha-Kucha-Veranstaltung des BVMW in Nürnberg...

mehr lesen

Die Leiden der (jungen) Prozessmanager…

Prozessmanagementprojekte sind oft mit ziemlichen Erwartungen belastet. Der Job kann unter Umständen zum Feuerstuhl werden. In einem Beitrag für die jüngste Ausgabe der Zeitschrift "Maschinen Markt" gebe ich Tipps, wie Prozessmanager verhindern, dass ihr Projekt unter...

mehr lesen

Kunden sind wie Wasser – sie finden immer ihren Weg

Viele BPM Experten verstehen Prozesse als technische Gebilde. Prozesse sind messbar, berechenbar und veränderbar. Und immer wieder sind sie überrascht, wenn die optimierten Prozesse nicht "gelebt" werden. Wenn Prozesse nicht "gelebt" werden Widerstände sind vielfältig...

mehr lesen

Kompetenzen statt Zeugnisse

Wie viele Menschen in Ihrem Unternehmen leisten erstklassige Arbeit, obwohl sie dafür eigentlich gar nicht qualifiziert sind? Wie viele Experten sind nicht in den Berufen beschäftigt, für die sie ein Zertifikat mitbringen? Gute Leute sind offensichtlich kompetent für...

mehr lesen

Ist-Beschreibung oder Sollprozess?

"Ist das jetzt die Ist-Beschreibung oder schon er Soll-Prozess?" Die Frage geistert durch BPM-Projekte wie ein Zombie durch einen Gruselstreifen: Irgendwann kommt sie in jedem Projekt auf den Tisch. Dabei ist sie so unsinnig wie die Vorstellung von umherlaufenden...

mehr lesen

Unser Prozessmanagement-Buch: neue Auflage

Bald ist es soweit (Nein, nicht Weihnachten - das kommt zuverlässig und für alle unvorhergesehen am 24.12.): Unser Praxisbuch zum Prozessmanagement wird neu aufgelegt. Wir haben einige Kapitel überarbeitet und insbesondere eine Einführung zur BPMN eingefügt. Die...

mehr lesen

Fallen im Filialmanagement

Gerade erlebe ich in einem BPM-Projekt, wie ein weitgehend unbeachteter Prozess enorm in die Kosten gehen kann. In der Folge von Veränderungen im Filialbestand schlugen überall im Unternehmen unerwartete Fehler auf: Postwurfsendungen mit falscher Adresse oder...

mehr lesen

Systemisches Prozessmanagement – eine Worthülse?

Systemisches Prozessmanagement – Bevor ich mich dem Vorwurf aussetze, mit Worthülsen zu zu werfen, will ich den Anspruch erläutern. Prozessmanagement ist ein Weg, die Organisation eines Unternehmens effizienter zu strukturieren. Dabei spielt die Modellierung der...

mehr lesen

Mitarbeiterzufriedenheit und Führungsverhalten

Die Rückmeldung darüber, wie mein Verhalten auf andere Menschen wirkt, ist ein wichtiger Schritt, Maßnahmen für Verbesserungen einzuleiten. Aus systemischer Sicht ist aber schon die Beobachtung und die Rückmeldung selbst ein wirksamer Anstoß zur Entwicklung. effektive...

mehr lesen

Führung, Gesundheit und Fluktuation

Warum kündigen gute Fachleute? Wegen ihres Chefs. Der häufigste Grund für Kündigungen von Mitarbeitern ist eine gestörte Beziehung zum direkten Vorgesetzten. Und was macht Mitarbeiter krank? Auch die Beziehung zum Chef. Schlechte Führung macht krank In einem Vortrag...

mehr lesen

Enttäuschung im Assessent-Center

Vielversprechende Potenziale bekommen die Chance, sich in einem Assessment-Center unterschiedlichen und auch ungewohnten Herausforderungen zu stellen und erhalten professionelle Rückmeldung. Wenn Potenzialträger hinter den Erwartungen bleiben Dabei kommt es vor, dass...

mehr lesen

gefährliche Prozessmodelle?

In einer Dissertation der Universität Potsdam lese ich, wie ein Unternehmen aufgrund von fehlerhafter Prozessmodellierung (und daraus entwickelter Softwareunterstützung) in die Pleite getrieben wurde. Soll einem da nicht angst und bange werden?
mehr lesen

Weiteres im Wissensraum

Leseprobe „Systemisches Prozessmanagement“

Sie haben nicht viel Zeit zum Lesen? Hier die wichtigsten Eckpunkte über mich: Ausbildung, berufliche Entwicklung, zusätzliche Qualifikationen, Lehraufträge, Veröffentlichungen. Kurz und bündig.

Angebot ansehen

Newsletter

Sie haben nicht viel Zeit zum Lesen? Hier die wichtigsten Eckpunkte über mich: Ausbildung, berufliche Entwicklung, zusätzliche Qualifikationen, Lehraufträge, Veröffentlichungen. Kurz und bündig.

Angebot ansehen

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

Fragen, mehr Informationen, Details – ich freue mich auf Ihre Nachricht:

Buchcover Systemisches Prozessmanagement
Lesen Sie bereits jetzt kostenfrei einen Auszug aus meinem neuen Buch.

„Systemisches Prozessmanagement: Unternehmen digitalisieren. Teams mobilisieren.“
Schäffer-Poeschel, Oktober 2021

Leseprobe anfordern